Marie Antoinette Forum

Aktuelle Zeit: 20.01.2019 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 18.03.2013 19:21 
Offline
Wird bei Hofe eingeführt
Wird bei Hofe eingeführt
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 195
Wohnort: Ibbenbüren
Geschlecht: weiblich
Wie bereits kurz im anderen Thread zu dem Buch "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes" erwähnt, hier einmal die Theorie / These, die ich dem vorgenannten Buch entnehmen konnte.

Wie gesagt, bitte berücksichtigten, dass dies nicht meine Ansicht ist, sondern so in dem vorgenannten Buch steht:

"... Bei dieser Person handelt es sich um Marie-Philippine Lambriquet, in Versailles geboren am 31.07.1778. Ihre Eltern waren Jaques Lambriquet, der zunächst Kammerdiener beim Bruder des Königs, dann beim König selber war. Die Mutter Marie-Philippine Noirot stand im Dienst von Madame Elisabeth, der Schwester des Königs, und wurde später Kammerfrau bei Marie Thérèse. Nach dem Tod der Mutter am 30. April 1788 wurde Marie-Philippine vom Königspaar "adoptiert". Ob es eine offizielle Urkunde dafür gab, ist nicht bekannt. Dass sie aber de facto als Kind Louis XVI. galt, zeigt die Tatsache, dass alle Ausgaben, die für sie gemacht wurden, von der Kleidung über Kerzen bis hin zu den Kosten für die Lehrer im Registre des Enfants de France in den Archives Nationales in Paris aufgeführt sind, einem Verzeichnis, das nur und ausschließlich die Ausgaben für die Kinder des Königs erfasste, die als "Kinder Frankreichs" galten. Marie-Philippine ist die Einzige, die dort neben den offiziellen Kindern des Königs aufgeführt wird. Diese Ausgabenlisten für sie reichen bis zum April 1792, als die Zahlungen von der republikanischen Regierung einstellt wurden. Da die Schwester des Königs auch Philippine hieß, wurde das kleine Mädchen in Ernestine umgetauft. Seit August 1789 lebte sie in Versailles, hatte ihre eigenen Diener, die Möbel ihres Appartements suche Marie Antoinette persönlich aus. Schon damals wurde gemunkelt, dass sie eine Tochter des Königs sein müsste."

Ja, und jetzt kommt natürlich wieder der alte Hut, irgendwie fehlt der kaum in einer Bio: " Im Juli 1777 hatte sich Louis XVI. einer Phimoseoperation unterzogen, die die Ursache für seine mangelnde sexuelle Aktivität gewesen sein soll. Marie Antoinette soll in diesem Zusammenhang zu einem ihrer Freunde gesagt haben: "Ich wäre weder in Sorge noch wäre ich sehr eifersüchtig, wenn der König eine momentane und vorübergehende Neigung nutzen würde, damit er mehr Druck und Kraft erwirbt."

Und so soll er mit der Kammerfrau Marie-Philippine Lambriquet im Sommer 1777 Ernestine gezeugt haben. Immerhin wurde dem Ehemann seit Ende 1777 eine großzügige Pension gezahlt. Auch wenn es keinen endgültigen Beweis gibt, spricht vieles für die Annahme, dass Ernestine eine Tochter Louis' XVI. war. Die Königin stellte sie Marie Thérèse mit den Worten vor: "Meine Tochter, sieh dies Kind; Du musst ihr Mutter sein", obwohl Ernestine ein halbes Jahr älter war als sie

(Quelle: "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes", Kapitel Madame Royale - Kindheit zwischen Luxus und Kerker (1778 - 1795), S. 32 - 33)

Dann widmet sich später in dem Buch noch ein ganzes Kapitel Ernestine Lambriquet, unter dem Oberkapitel "Die Verantwortlichen für die Vertauschung in Frankreich" - Ernestine Lambriquet, die adoptierte Tochter Marie Antoinettes (S. 270 - 284).

Auch hier wieder der Quatsch mit der Phimose aufgeführt, berichtet diese Kapitel von ihrer Geburt über ihr Verschwinden bzw. der Annahme, dass sie und nicht Marie Thérèse nach Österreich ausgetauscht wurde, da sie Marie Thérèse unglaublich ähnlich gesehen haben soll:

"... Nachdem die Königsfamilie ohne Ernestine die Tuilerien verlassen hatte, gelang es Madame de Soucy und Madame Mackau zusammen mit Ernestine und eskortiert von einigen mutigen Gardisten, aus dem Schloss zu flüchten. Überall lagen die Leichen der Schweizer Gardisten. Als Ernestine nicht mehr weitergehen konnte, setzte sie sich auf einen Stein. Während einer der Soldaten eine Kutsche herbeirief, wurden die übrigen Gardisten beiseitegedrängt. Die Leute machten zu Füßen des Mädchens, das sie für Madame Royal hielten, ein Kohlefeuer, waren den nackten Körper eines toten Schweizer Gardisten hinein und aßen seine angekohlten Gliedmaßen. Ernestine fiel in Ohnmacht"

(Quelle: "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes", Kapitel Die Verantwortlichen für die Vertauschung in Frankreich, S. 272 - 273)

Es wird sich zudem auf eine vermeintliche Aussage Marie Antoinettes gestürzt, um diese These zu belegen:

"... Auch der Befehl Marie Antoinettes am Vorabend des 10. August 1792 an die Untergouvernanten de Soucy und de Mackau ist bezeichnend: "Was aus uns und den anderen werden wird, ist unsicher; aber was auch das Schicksal sein möge, das der Himmel uns zugedacht hat, vergessen Sie niemals, dass Ernestine meine Tochter ist, und erwarte wegen Ihrer Verbundenheit zu mir, dass Sie ihr die gleiche Aufmerksamkeit widmen wie ihrer Freundin (Madame Royale, Anm. der Autorin)

(Quelle, s. zuvor, S. 272)

Ich finde dies echt schon eine sehr gewagte These, bislang habe ich überhaupt noch nichts davon gehört.

Eine(r) von euch vielleicht?

Anne und Clarice, ihr seit ja die Spezialisten für dieses Themengebiet, ist euch hierzu etwas bekannt? Ich verlasse mich da nämlich selbstverständlich mehr auf die Meinung und Erfahrung von denjenigen, die sehr bewandert in dem Thema sind.

_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 24.03.2013 18:00 
Offline
Adlige am Hofe Versailles
Adlige am Hofe Versailles
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 288
Wohnort: Anwesen de Jarjayes
Geschlecht: weiblich
ich habe davon schon gehört, ob es stimmt kann ich nicht sagen.

_________________
BildBildBild
Our Forum!
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 29.03.2013 10:14 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 310
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
gelesen habe ich das auch, aber ob das so stimmt, ich weiss es auch nicht.

_________________
Visit our Forum!
Bild

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 17.06.2013 16:48 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Nein, Madame Royale ist die Tochter von Louis und MA.

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 19.06.2013 11:52 
Offline
Adlige am Hofe Versailles
Adlige am Hofe Versailles
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 288
Wohnort: Anwesen de Jarjayes
Geschlecht: weiblich
ja das wissen wir das sie das Kind der beiden ist, aber es geht eher um Ernestine Lambriquet

_________________
BildBildBild
Our Forum!
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI - Vater einer unehelichen Tochter?
BeitragVerfasst: 21.11.2018 18:43 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 402
Wohnort: Versailles
Geschlecht: weiblich
Madame Dauphine hat geschrieben:
Wie bereits kurz im anderen Thread zu dem Buch "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes" erwähnt, hier einmal die Theorie / These, die ich dem vorgenannten Buch entnehmen konnte.

Wie gesagt, bitte berücksichtigten, dass dies nicht meine Ansicht ist, sondern so in dem vorgenannten Buch steht:

"... Bei dieser Person handelt es sich um Marie-Philippine Lambriquet, in Versailles geboren am 31.07.1778. Ihre Eltern waren Jaques Lambriquet, der zunächst Kammerdiener beim Bruder des Königs, dann beim König selber war. Die Mutter Marie-Philippine Noirot stand im Dienst von Madame Elisabeth, der Schwester des Königs, und wurde später Kammerfrau bei Marie Thérèse. Nach dem Tod der Mutter am 30. April 1788 wurde Marie-Philippine vom Königspaar "adoptiert". Ob es eine offizielle Urkunde dafür gab, ist nicht bekannt. Dass sie aber de facto als Kind Louis XVI. galt, zeigt die Tatsache, dass alle Ausgaben, die für sie gemacht wurden, von der Kleidung über Kerzen bis hin zu den Kosten für die Lehrer im Registre des Enfants de France in den Archives Nationales in Paris aufgeführt sind, einem Verzeichnis, das nur und ausschließlich die Ausgaben für die Kinder des Königs erfasste, die als "Kinder Frankreichs" galten. Marie-Philippine ist die Einzige, die dort neben den offiziellen Kindern des Königs aufgeführt wird. Diese Ausgabenlisten für sie reichen bis zum April 1792, als die Zahlungen von der republikanischen Regierung einstellt wurden. Da die Schwester des Königs auch Philippine hieß, wurde das kleine Mädchen in Ernestine umgetauft. Seit August 1789 lebte sie in Versailles, hatte ihre eigenen Diener, die Möbel ihres Appartements suche Marie Antoinette persönlich aus. Schon damals wurde gemunkelt, dass sie eine Tochter des Königs sein müsste."

Ja, und jetzt kommt natürlich wieder der alte Hut, irgendwie fehlt der kaum in einer Bio: " Im Juli 1777 hatte sich Louis XVI. einer Phimoseoperation unterzogen, die die Ursache für seine mangelnde sexuelle Aktivität gewesen sein soll. Marie Antoinette soll in diesem Zusammenhang zu einem ihrer Freunde gesagt haben: "Ich wäre weder in Sorge noch wäre ich sehr eifersüchtig, wenn der König eine momentane und vorübergehende Neigung nutzen würde, damit er mehr Druck und Kraft erwirbt."

Und so soll er mit der Kammerfrau Marie-Philippine Lambriquet im Sommer 1777 Ernestine gezeugt haben. Immerhin wurde dem Ehemann seit Ende 1777 eine großzügige Pension gezahlt. Auch wenn es keinen endgültigen Beweis gibt, spricht vieles für die Annahme, dass Ernestine eine Tochter Louis' XVI. war. Die Königin stellte sie Marie Thérèse mit den Worten vor: "Meine Tochter, sieh dies Kind; Du musst ihr Mutter sein", obwohl Ernestine ein halbes Jahr älter war als sie

(Quelle: "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes", Kapitel Madame Royale - Kindheit zwischen Luxus und Kerker (1778 - 1795), S. 32 - 33)

Dann widmet sich später in dem Buch noch ein ganzes Kapitel Ernestine Lambriquet, unter dem Oberkapitel "Die Verantwortlichen für die Vertauschung in Frankreich" - Ernestine Lambriquet, die adoptierte Tochter Marie Antoinettes (S. 270 - 284).

Auch hier wieder der Quatsch mit der Phimose aufgeführt, berichtet diese Kapitel von ihrer Geburt über ihr Verschwinden bzw. der Annahme, dass sie und nicht Marie Thérèse nach Österreich ausgetauscht wurde, da sie Marie Thérèse unglaublich ähnlich gesehen haben soll:

"... Nachdem die Königsfamilie ohne Ernestine die Tuilerien verlassen hatte, gelang es Madame de Soucy und Madame Mackau zusammen mit Ernestine und eskortiert von einigen mutigen Gardisten, aus dem Schloss zu flüchten. Überall lagen die Leichen der Schweizer Gardisten. Als Ernestine nicht mehr weitergehen konnte, setzte sie sich auf einen Stein. Während einer der Soldaten eine Kutsche herbeirief, wurden die übrigen Gardisten beiseitegedrängt. Die Leute machten zu Füßen des Mädchens, das sie für Madame Royal hielten, ein Kohlefeuer, waren den nackten Körper eines toten Schweizer Gardisten hinein und aßen seine angekohlten Gliedmaßen. Ernestine fiel in Ohnmacht"

(Quelle: "Die Dunkelgräfin - Das Geheimnis um die Tochter Marie Antoinettes", Kapitel Die Verantwortlichen für die Vertauschung in Frankreich, S. 272 - 273)

Es wird sich zudem auf eine vermeintliche Aussage Marie Antoinettes gestürzt, um diese These zu belegen:

"... Auch der Befehl Marie Antoinettes am Vorabend des 10. August 1792 an die Untergouvernanten de Soucy und de Mackau ist bezeichnend: "Was aus uns und den anderen werden wird, ist unsicher; aber was auch das Schicksal sein möge, das der Himmel uns zugedacht hat, vergessen Sie niemals, dass Ernestine meine Tochter ist, und erwarte wegen Ihrer Verbundenheit zu mir, dass Sie ihr die gleiche Aufmerksamkeit widmen wie ihrer Freundin (Madame Royale, Anm. der Autorin)

(Quelle, s. zuvor, S. 272)

Ich finde dies echt schon eine sehr gewagte These, bislang habe ich überhaupt noch nichts davon gehört.

Eine(r) von euch vielleicht?

Anne und Clarice, ihr seit ja die Spezialisten für dieses Themengebiet, ist euch hierzu etwas bekannt? Ich verlasse mich da nämlich selbstverständlich mehr auf die Meinung und Erfahrung von denjenigen, die sehr bewandert in dem Thema sind.


Huhu und erst einmal WOW... feels like ages das ich das letzte Mal hier aktiv war.. schande über mich!!! Ich habe deinen Post gerade nur durch Zufall gesehen um ehrlich zu sein...
Keine Ahnung ob du selbst noch aktiv bist oder/und wenn überhaupt Lust hast deinen Beitrag und Fragen zu diskutieren?^^°°

LG

Ps: Aber ja... kennen tue ich dieses Gerücht und es ist VIEL komplexer als man es sich vorstellen kann^^°°

_________________
VIVE LE ROI LOUIS XVI.!
~~~~~~~~~~~~~~~~
23. Août 1754 - 21 Janvier 1793
************************************
"Il y a quatre droits naturels que le prince est obligé de conserver à chacun de ses sujets;
ils ne les tiennent que de Dieu et ils sont antérieurs à toute loi politique et civile:
La vie, l’honneur, la liberté et la propriété!"
- Louis XVI. - Réflexions sur mes entretiens avec M. le duc de La Vauguyon

Bild
In einer Welt von Falschmünzen bot er allein Gold dar.
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker