Marie Antoinette Forum

Aktuelle Zeit: 20.08.2018 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Verschuldung Frankreichs unter Louis XVI
BeitragVerfasst: 31.07.2010 22:47 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 616
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Die finanzielle Lage Frankreichs zur Zeit Louis XV. war schon schlimm und wurde durch die Regentschaft
des jungen König noch schlechter, obwohl er mit Turgot und danach mit Necker zwei wirklich geniale Wirtschaftsexperten als Finanzminister einsetzte.
Folgende Punkte brachten die Finanzen des Landes weiter unter Druck:

Die Aufhebung der Zollgrenzen mit England, die billig hergestellte Waren nach Frankreich brachte und die eigene Wirtschaft und die Staatsfinanzen schwächte.

Die Einmischung in den Unanbhängigkeitskrieg von Amerika, ein Krieg der teuer in Übersee geführt wurde, und
¼ des Haushaltsbuget verschlang.

Es musste immer mehr Geld geborgt werden und der Schuldendienst im Jahre 1780 betrug 262 Mio. Livres zu nur 610 Mio Livres Gesamtbuget,. Im Jahre 1788 stieg der Schuldendienst auf 292 Mio Livres zu nur mehr 472 Jahresbuget.

Die Hofhaltung die immer wieder kritisiert wurde, betrug 1780 33 Mio Livres und machte nur 5 % des Gesamtbuget aus. Sparmaßnahmen bei Hofe waren prozentuell nur gering gewichtet wurden aber öffentlich kritisiert.

Alles in allem wurde die finanzielle Lage unter Louis XVI. von Jahr zu Jahr schlimmer und wichtige Reformen die den Staat finanziell besser gestellt hätten wurden nicht umgesetzt.
Die Einberufeng der Generalstände war bloß nur mehr ein Akt der Hilflosigkeit und ein Offenbarungseid des bankrotten Staates.


Turlupin


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2010 01:52 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 400
Wohnort: Versailles
Geschlecht: weiblich
Oh wie schön, ich habe mich ja schon gewundert das von deinen ´gradiosen Vorwürfen´ an Ludwig so lange nichts mehr kam. Aber da hoffte man wohl vergeblich auf Besserung...:roll:
Draf ich mal ganz dezent nachfragen ob du auch noch was anders weißt, als ihn, als König immer wieder als absoluten Versager hinzustellen?
Sicher ist es nicht von der Hand zu weisen, das die Staatsverschuldung zunahm und die Generalstände der rettende Ausweg/Lösungsweg schien...
Doch die finanzll. Lage war schon unter Ludwig XIV. zum Scheitern verflucht gewesen...

Und falls dich auch dezent darauf hinweisen darf,.. DU sagtest selber das Ludwig selber mehjr auf seine Minister hätte hören sollen da er ja (immer noch >.<) in deinen Augen reigierunfsunfähig ist/war...
Dann ist es dir damit und ich wiederhole mich erneut das zb. der armerikanische Krieg von ebnen diesen mehr als begrüßt wurde in der Unterstützung, weil man in den Amerikaner einen guten Verbündete sah... Bzw Andere Entscheidungen eben auch seinen ach so tollen Ministern zu verdanken sind...
Wie war das zb mit dem Mehlkrieg und Turgot...*räusper* So viel zum Thema genial... Und auch ein gewisser M. Necker hätte die Verschuldung nicht tilgen können, allein schon weil auch er nicht ganz uneigennützig arbeitete/war...

Und das Leben am Hofe kostet sicherlich nicht nur 33 Mio. wenn ich mir de Bau des Weiers bedenke und das verschwenderische Heileweltleben bzw die Ausgaben von gewissen anderen Personen. Die Kritiken waren natürlich schon immer dagewesen bezüglich des Hofes aber eine gewisse Madame mit Anhang förderte dies noch ungemein,... ich erinnre, mal wieder, zb. bnur an den kauf von St. Cloud...
Wenn Ludwig sein Geld nicht genutz hätte, seine privaten Bezüge die ihm zur verfügung standen, da er mehr als sparsam lebte, hätte MA und seine Brüder sich sehr böse umgesehen...

Ich bin ehrlich und langsam gehen mir derartige Threads auf den Zeiger, vor allem von dir, ich sags ganz ehrlich...-.-
Allein weil du immer wieder ein ´gradioses Thema´eröffnest und dann irgendwann nichts mehr von dir kommt außer Schweigen... Ich sag nur take a look bei der Homoseualität und bezüglich der ja angeblich nicht vorhanden Reformen...
Dazu zitier ich nur = Schweigen ist ein Argument, das kaum zu widerlegen ist. -Heinrich Böll


mfg
Clarice


_________________
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Verschuldung Frankreichs unter Louis XVI
BeitragVerfasst: 28.02.2011 07:40 
Offline
Neu in Frankreich
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 9
Wohnort: Aue,Sachsen
Geschlecht: männlich
Ich habe mich über das Thema Staatshaushalt im Königreich Frankreich im Jahre 1716 schlau gemacht,und ich muss sagen das die Finazen unter Ludwig XIV. zwar schon zu leiden hatten,jedoch recht ausgeglichen waren.
Das änderte sich in der Zeit der Herrschaft Ludwig´s XV. der kein Sparfuchs war und im siebenjährigen Krieg fast alle Provinzen in Amerika an England verlor.
Ludwig XVI. erbte einen veralteten und fast bankrotten Staat,den nicht einmal ein Finanzgenie wie Colbert nöch hätte retten können.
Nun zu der Beteiligung an den armerikanische Krieg würde ich nicht als schlechte Entscheidung Ludwig´s darstellen,durch diese Beteiligung konnte Ludwig als einziger Bourbone den Engländern eine Niederlage auf See bereiten.
Ich möchte,jedoch nicht das Ludwig XV. als Haubtschuldiger dargestellt wird,hätte Ludwig Reformen wie: Besteuerung des Adels und das Ende des ausschweifenden Lebens in Versailles durchgesetzt hätte der Staat enorm entlastet werden können.
Das tat er nicht,auch wen es zu der Debatte steht,dass Ludwig nicht gerne daran teil nahm.
Ich komme zu den Schluss das eine absolute Monarchie den Bankrott nicht abwenden können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker