Marie Antoinette Forum

Aktuelle Zeit: 21.10.2018 16:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 21.08.2010 22:13 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Der 6. Oktober 1789, der Pöbel vor Versailles
dringt in die Apartments der Königen ein, aber
zuvor versteckt Marie Antoinette Juwelen in einer
Weinflasche und gibt es einem Bediensteten und
dieser flieht durch einen Geheimgang. Diese Flasche
Wein soll heute noch in einem Weinkeller irgend wo
in Frankreich versteckt rum liegen und auf seine
Entdeckung warten, aber stimmt diese Saga und
wenn ja, warum hat niemand danach gesucht oder
sie ernst genommen, was meint ihr könnte da etwas
dran sein?


Ich meine um die Juwelen des Halsbandes kann es sich ja nicht handeln, denn dieses wurde ihr ja nur angehängt und was hätte Marie Antoinette noch davon gehabt?

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 22.08.2010 11:43 
Offline
Wird bei Hofe eingeführt
Wird bei Hofe eingeführt
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 195
Wohnort: Ibbenbüren
Geschlecht: weiblich
Ich denke, hier wird auch hauptsächlich wieder spekuliert. Die Leute haben und wollten es ja so sehen, dass MA und Louis in Saus und Braus lebten, mit all den Juwelen, dem Geld, Essen, teuren Kleidern, Bällen usw., während sie hungerten und bettelarm waren. Das wird sich so in den Köpfen festgesetzt haben, dass daraus diese Saga enstanden ist.

Sagen über (versteckte Schätze) von Königinnen und Königen sind, glaub ich, sehr populär.

Vielleicht hat MA ja aber auch wirklich versucht, einen Teil ihres Hab und Gutes in Sicherheit gebracht, für den Fall, dass eine Flucht gelingt.

Interessant ist es auf jeden Fall und es wird auch bestimmt schon Schatzsucher gegeben haben, die sich auf die Suche gemacht haben. Entweder ist halt wirklich nichts dran oder der Bedienstete hat ein besonders gutes Versteck gefunden.

_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 27.09.2010 11:58 
Offline
Wird bei Hofe eingeführt
Wird bei Hofe eingeführt
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 195
Wohnort: Ibbenbüren
Geschlecht: weiblich
Ich denk auch nicht, dass es die Steine aus dem Halsband waren, das wurde ja, wenn ich mich richtig erinnere, nach London gebracht, um dort die einzelnen Steine zu verkaufen.

_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 27.09.2010 14:49 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Madame Dauphine hat geschrieben:
Ich denk auch nicht, dass es die Steine aus dem Halsband waren, das wurde ja, wenn ich mich richtig erinnere, nach London gebracht, um dort die einzelnen Steine zu verkaufen.


Na nicht nur in London auch in Holland und Dänemark.

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 27.09.2010 19:39 
Offline
Wird bei Hofe eingeführt
Wird bei Hofe eingeführt
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 195
Wohnort: Ibbenbüren
Geschlecht: weiblich
Ah ok, lieben Dank für die Info :) .

Tja, die de LaMotte war ja sehr durchtrieben, so hat sie mit dieser Aktion schön versucht, möglichst noch mehr Profit rauszuschlagen, indem die Steine in mehreren Ländern verkauft wurden. Sicherlich sollte es auch eine Absicherung sein, denn es wäre wahrscheinlich noch eher rausgekommen, wenn sie die Steine nur in einem Land und bei einem Händler verkauft hätte.

_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saga über den Schmuck von Marie Antoinette
BeitragVerfasst: 11.10.2010 17:32 
Ich glaube auch dass diese Sage auf die Propaganda der Jakobiner zurückgeht.
Die wollten um jeden Preis das Bild des verschwenderischen Königspaars zu untermauern.
Wie z. B. soll jemand davon bescheid gewusst haben das die Königin den Schmuck in einer Weinflasche versteckte.
Diese Sage ist für mich mehr als unwahrscheinlich,aber es ist schon ein schöner Gedanke ,, DER SCHATZ DER KÖNIGIN". ;) ;) ;)
Doch leider besteht die Wirklichkeit nur aus kalten,harten Fakten. :danke1:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker