Marie Antoinette Forum

Aktuelle Zeit: 19.09.2017 22:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 21.03.2011 22:19 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 616
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Dem Tipp von Clarice folgend habe ich mir den Titel in der Bibliothek ausgeliehen.

Ich finde die Biographie spannend und rücksichtsvoll dem letzten König des alten Reiches gewidmet.

Es ist angenehm zu lesen und gibt die Fakten über das Leben von Louis XVI. gut wieder.

Ich werde mir ein günstiges Exemplar bei Amazon schnappen:

http://www.amazon.de/Ludwig-XVI-Sturz-f ... 304&sr=1-1

Geistige Nahrung zum Preis von einen Baguette -0,88 Euro. :D


LG



Turlupin


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 28.03.2011 15:24 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 400
Wohnort: Versailles
Geschlecht: weiblich
Na dann bleibt nur zu hoffen das es den Geist auch füttrert bzw nährt ;) Leider ist die Taschenbuchausgabe ohne Anhang und Co. im Gegensatz zu der Gebundenen Version die aber einen anderen Titel hat. Aber zur Not bin ich ja noch da falls es fragen gibt ;)

_________________
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 28.03.2011 15:33 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Ministre Clarice hat geschrieben:
Na dann bleibt nur zu hoffen das es den Geist auch füttrert bzw nährt ;) Leider ist die Taschenbuchausgabe ohne Anhang und Co. im Gegensatz zu der Gebundenen Version die aber einen anderen Titel hat. Aber zur Not bin ich ja noch da falls es fragen gibt ;)



Bin auch noch da ;) Habe es doch auch :cry:

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 28.03.2011 20:03 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 616
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Hallo Marie!

Schön daß Du Dich meldest. Ich wollte schon eine Abgängigkeitsanzeige schalten. ;)


Liebe Clarice wie ist den der Titel in der gebundenen Ausgabe?
Anhänge und Quellenhinweise sind ganz brauchbar und antiquarisch ist das bloß einige Eurocent mehr.

Ich hoffe nur keinen geistigen Durchfall von Fay zu bekommen, manchmal kommt er so ins fabulieren und schwadronieren:


wie der "arme König" schlecht gekleidet, oder wie sagt ihr: Zitat Fay Bernard Seite 252 der "fleissige König":

Für sich selbst gibt er nichts aus; er beseitzt kein neues Kleidungsstück, kein Galagewand, außer diesem schon alten Schwanenfedern, das ihm gefällt, und dabei muß er unaufhörlich Schulden für die anderen zahlen. Für die Königin zahlt er im Januar 1781 13500 an die Juweliere Böhmer und Bassenge; Im Februar gibt er ihr 24 000 für ihr Spiel für das seine gibt er 16 aus. Er bezahlt die Schulden von Artois, Elisabeth usw. Die ganze Familie saugt ihn aus. .... usw.
-----------------------------------------------------------------------------
Mir kommen gleich die Tränen und das noch vor meinen geistigen Durchfall.
Wir haben alle Mitleid mit dem armen König Louis. :roll:

Er hätte das jederzeit ändern können, er war König von Frankreich!!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 29.03.2011 08:16 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Ministre Turlupin hat geschrieben:
Hallo Marie!

Schön daß Du Dich meldest. Ich wollte schon eine Abgängigkeitsanzeige schalten. ;)


Liebe Clarice wie ist den der Titel in der gebundenen Ausgabe?
Anhänge und Quellenhinweise sind ganz brauchbar und antiquarisch ist das bloß einige Eurocent mehr.

Ich hoffe nur keinen geistigen Durchfall von Fay zu bekommen, manchmal kommt er so ins fabulieren und schwadronieren:


wie der "arme König" schlecht gekleidet, oder wie sagt ihr: Zitat Fay Bernard Seite 252 der "fleissige König":

Für sich selbst gibt er nichts aus; er beseitzt kein neues Kleidungsstück, kein Galagewand, außer diesem schon alten Schwanenfedern, das ihm gefällt, und dabei muß er unaufhörlich Schulden für die anderen zahlen. Für die Königin zahlt er im Januar 1781 13500 an die Juweliere Böhmer und Bassenge; Im Februar gibt er ihr 24 000 für ihr Spiel für das seine gibt er 16 aus. Er bezahlt die Schulden von Artois, Elisabeth usw. Die ganze Familie saugt ihn aus. .... usw.
-----------------------------------------------------------------------------
Mir kommen gleich die Tränen und das noch vor meinen geistigen Durchfall.
Wir haben alle Mitleid mit dem armen König Louis. :roll:

Er hätte das jederzeit ändern können, er war König von Frankreich!!!



Turlupin, ich möchte das du einwenig auf deine Wortwahl achtest, bevor es hier wieder einen neuen Streit gibt!

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 29.03.2011 13:51 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 400
Wohnort: Versailles
Geschlecht: weiblich
Ministre Turlupin hat geschrieben:
Liebe Clarice wie ist den der Titel in der gebundenen Ausgabe?
Anhänge und Quellenhinweise sind ganz brauchbar und antiquarisch ist das bloß einige Eurocent mehr.

Ich hoffe nur keinen geistigen Durchfall von Fay zu bekommen, manchmal kommt er so ins fabulieren und schwadronieren:


wie der "arme König" schlecht gekleidet, oder wie sagt ihr: Zitat Fay Bernard Seite 252 der "fleissige König":

Für sich selbst gibt er nichts aus; er beseitzt kein neues Kleidungsstück, kein Galagewand, außer diesem schon alten Schwanenfedern, das ihm gefällt, und dabei muß er unaufhörlich Schulden für die anderen zahlen. Für die Königin zahlt er im Januar 1781 13500 an die Juweliere Böhmer und Bassenge; Im Februar gibt er ihr 24 000 für ihr Spiel für das seine gibt er 16 aus. Er bezahlt die Schulden von Artois, Elisabeth usw. Die ganze Familie saugt ihn aus. .... usw.
-----------------------------------------------------------------------------
Mir kommen gleich die Tränen und das noch vor meinen geistigen Durchfall.
Wir haben alle Mitleid mit dem armen König Louis. :roll:

Er hätte das jederzeit ändern können, er war König von Frankreich!!!



Der Titel ist "Louis XVI. ou la Fin d´un Monde" Ich bezog mich bei der gebundenen Ausgabe auch eher auf den wunderbaren Epilog am Ende.

Und wo liegt dein Problem mit dem Zitat? Mal ganz ehrlich? Kreidest du ihm nun an das er ein sparsamer Mensch war, der sich nicht täglich oder im 3 Monates Takt komplet nei einkleiden musste und das Geld im wahsten Sinne zum Fenster hinaus warf wie die oben genannten? Daher weiß ich nun nicht was dich an den Worten des Autors stört nur weil er den unterschied auflistet zu den Verschwendern und dem Sparfuchs sogesehen?!

Und natürlich hätte er es ändern können, aber waum? Um damit noch mehr Schulden zu machen und die Kasse mehr zu belasten? Reichte es nicht das seine "Familie" das schon zur Genüge tat?
Ich mein klar, nun kommt die Frage warum er es nicht unterband, aber ganz ehrlich, dir das nun zu erklären in dem gesamten Kontext, wäre reinste Zeitverschwendung, da egal was man dir sagt oder beweist es ja eh stumpf dahinsickert...*seufz*

Und nein Mitleid habe ich dies bezüglich nicht für Ludwig. Warum auch? Oo Ich finde es eher sehr lobenswert. Ich selber halte nichts davon mich dauern zu zumüllen mit neien Klamotten und trage meine auch bis sie auseinanderfallen!
Daher frage ich mich ernsthaft, was solch eine Komentar, so geistreich es auch wieder ist, von dir soll? :roll: Denn verzeih, aber durch solche Kommentare hier, bekomt man wohl eher die von dir genannten Verdauungsstörungen! >.>

_________________
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 29.03.2011 20:41 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 616
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Danke für den Tipp Clarice, ich habe ein Exemplar für 20 Euro bei uns in Wien gefunden:

bernard fay


Das dürfte ein fairer Preis sein.

Liebe Clarice
über Louis seize sollten wir nicht mehr diskutieren, da gehen unsere Meinungen zu weit auseinander.

Die historischen Fakten und die Aufbereitung des Buches von Fay Bernard gefallen mir, nur seine Kommentare ...
die kann man ja überspringen.

lg

Turlupin


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 29.03.2011 20:57 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1641
Wohnort: Trianon/Versailles
Geschlecht: weiblich
Ministre Turlupin hat geschrieben:
Danke für den Tipp Clarice, ich habe ein Exemplar für 20 Euro bei uns in Wien gefunden:

bernard fay


Das dürfte ein fairer Preis sein.

Liebe Clarice
über Louis seize sollten wir nicht mehr diskutieren, da gehen unsere Meinungen zu weit auseinander.

Die historischen Fakten und die Aufbereitung des Buches von Fay Bernard gefallen mir, nur seine Kommentare ...
die kann man ja überspringen.

lg

Turlupin



Meine und ihre Meinung über Antoinette gehen auch sehr, sehr weit auseinander und dennoch bekommen wir uns nicht gleich ins kloppen oder giften uns an.

_________________
Bild


Bild

"Wenn Er das Regierungsgeschäft genau so gut führen würde, wie die Maurerkelle, wäre Frankreich eine Weltmacht."


Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 30.03.2011 00:37 
Offline
Königliche Familie
Königliche Familie
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 400
Wohnort: Versailles
Geschlecht: weiblich
Ministre Turlupin hat geschrieben:
Danke für den Tipp Clarice, ich habe ein Exemplar für 20 Euro bei uns in Wien gefunden:

bernard fay


Das dürfte ein fairer Preis sein.

Liebe Clarice
über Louis seize sollten wir nicht mehr diskutieren, da gehen unsere Meinungen zu weit auseinander.

Die historischen Fakten und die Aufbereitung des Buches von Fay Bernard gefallen mir, nur seine Kommentare ...
die kann man ja überspringen.

lg

Turlupin



Leide geht dein Link nicht. Ich bekomme nur eine Fehlermeldung....
Kannst du ihn nochmal reinsetzten?

Nun mir soll es recht sein, aber traurig ist doch dann in denem Vorschlag nur, das du dich selber nicht in der Lage scheinst dies einzuhalten... Oder?
Und deine Meinungen über ihn resultieren nicht aus dem was du weißt, da wie wir ja wissen, du dich nie wirklich mit ihm befasst hast und dich dennoch auf diese Meinung festbeist. Gut mit Fay ist dir ja schon einmal geholfen.. Bzw ein Anfang ist gemacht.
Und welche Kommentare? Wie gesagt es sind Anmerkungen in denen ich nun nichts schlimmes sehe die in irgendeiner Weise das wiedergeben was du versucht aus ihnen zu machen... Ich mein korrigiert mich wer aber Fay ist sehr weit davon zu sein wie Zerig oder Lever als auch Haslip oder besonders Fraser zu sein...
Zb beherrscht es die letzte Person beispielhaft in einer glorifizierten Sprache zu schreiben und damit alles um MA so zu verherlichn da ssie damit sogar ihre eigenen Wort entkräftet. Ich mein nicht umsonst ist das Wort "Erhabenheit" ein geflüheltes Wort was einem, je mehr es sich immer wieder wiederholt, zu den Ohren raus kommt weil es damit nämlich m.E nur den Gegeneffekt bringt das man sich denkt = Ja wir haben es kapiert... und neeeeein wir übertreiben grade gar nicht...-.-

Und davon ab.. Ich mein wenn dich Ludwig nicht interessiert warum dann Fay?

@LaReine

Eben ;)

_________________
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Louis XVI. von Bernard Fay
BeitragVerfasst: 04.04.2011 15:31 
Offline
Berater
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 616
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Hallo Clarice!

Hier habe ich einen preiswerten Händler in Deutschland für euch gefunden.



Autor: Faÿ, Bernard:
Titel: Ludwig XVI. oder das Ende einer Welt.
Verlag: München, Callwey, 1956.
Beschreibung: gr. 8. 492 S., 1 Falttaf., 16 Bl. Abb., Kopffarbschnitt, Leinen mit Schutzumschlag, gutes sauberes Exemplar.
Gewicht in [g]: 950
Schlagworte: Adel; Adelsfamilie; Adelshäuser ; Geschichte
Preis: EUR 10,00 [zzgl. 2.20 EUR Porto (Inland)] Versandkostenübersicht
Sachgebiet: Literatur - Biographien
Bestellnummer: 16503AB
Anbieter: Antiquariat Ballmert, 72505 Krauchenwies



An meiner Meinung über Louis seize hat das aber wenig geändert, daß er an den Wegkreuzungen der Geschichte Frankreich, immer die falsche Abzweigung genommen hat, bis er in Dantes "Inferno" ankam. :cry:


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker